Willkommen auf der Website der Gemeinde Sissach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Atelierbesuch 2016 Sammlung von Hans Furrer

Grosse Kunst in alten Gemäuern
Ausflug der Sissacher Kunstkommission in den Jura

Hans Furer. Geht es um Kunst oder um Politik in der Region Basel, so taucht mit einer gewissen Regelmässigkeit der Name dieses Bottminger Anwalts und Politikers auf (61). So war er u. a. die treibende Kraft, dass die Serra-Plastik „Intersection“ – damals von einigen als „Rosthaufen“ verspottet – auf dem Theaterplatz bleiben konnte. Als Mitglied der Grünliberalen Partei GLP sass er von 2011 bis 2015 im Baselbieter Landrat.
Der alljährliche Ausflug der Kunstkommission Sissach führte am Samstag, 20. August, in den jurassischen Weiler Grandgourt nahe an der Grenze zu Frankreich. Zu Hans und Monika Furer. Die beiden führten die kleine Gruppe Kunstinteressierter durch ihr Prieuré. Die Furers haben diese ehemalige Prieuré in ein schmuckes „Schlösschen“ umgewandelt, um dort die in den letzten Jahrzehnten gesammelte Kunst würdig zeigen zu können.
Fuhrer, ein ausgewiesener Kunstkenner und selbst passionierter Maler, führte die Gästeschar aus Sissach kompetent und kurzweilig durch die schonend restaurierten Räume und erklärte Herkunft und Wesen der ausgestellten Kunstwerke. Abgerundet wurde der Besuch mit einem feinen Essen und einem offenen Gespräch über das Wesen der Kunst an und für sich.
Die Mitglieder der Kunstkommission unter Leitung von Tea Virolainen und die zusätzlich mitgereisten Interessierten kehrten erfüllt von vielen Eindrücken nach Sissach zurück, in der Gewissheit, soeben an einer besonders exklusiven Führung teilgenommen zu haben. Es war tatsächlich ein Privileg, diese beindruckende Sammlung in diesem bezaubernden Schloss, aus erster Hand vorgestellt, erfahren zu können. Vielen Dank den Furers und den Organisatorinnen.
Robert Bösiger


 

Zurück zur Albenübersicht