http://www.sissach.ch/de/politik/finanziellesituation/welcome.php
05.12.2020 08:56:24


Budget 2021


Für das Jahr 2021 budgetiert der Gemeinderat einen Gewinn von 0.58 Mio. Franken. Dem Gesamtaufwand von 29.06 Mio. stehen Erträge von 29.64 Mio. Franken gegenüber. Aufgrund der Covid-19-Pandemie werden diverse zusätzliche Aufwände und reduzierte Steuererträge erwartet. Ohne diese Effekte wäre ein Resultat in der Höhe von rund 1.1 Mio. Franken möglich.

Das Budget fällt mit einem Gewinn von 0.58 Mio. Franken rund 0.8 Mio. Franken schlechter aus als das Budget 2020. Aufgrund der Covid-19-Pandemie dürften sich die Steuererträge sowohl der juristischen wie auch natürlichen Personen nicht über das Ergebnis des Jahres 2019 entwickeln. Dies, obwohl die Region NW-CH aufgrund der immer noch prosperierenden Pharmaindustrie weniger stark von der Krise betroffen werden dürfte als andere Regionen der Schweiz.  Berücksichtigt wurde auch das zurzeit stagnierende Bevölkerungswachstum. Dies, nachdem Sissach in den vergangenen 20 Jahren um rund 25% angewachsen war.

Die Investitionsrechnung weist für 2021 Nettoinvestitionen von rund 11.0 Mio. Franken im steuerfinanzierten Bereich aus, zusätzlich fallen CHF 0.5 Mio. aus den spezialfinanzierten Bereichen (Wasser, Abfall und Abwasser) an. Die Investitionstätigkeit bleibt damit weiter sehr hoch und wird im Jahr 2021 einen ersten Höhepunkt erfahren, indem die ersten Tranchen für die neue 3fach-Turnhalle sowie für die Sanierung der Musikschule ausgegeben werden dürften.

Die Selbstfinanzierung im Jahre 2021 beläuft sich auf rund CHF 2.1 Mio. Somit wird ein Selbstfinanzierungsgrad von lediglich 22% im steuerfinanzierten Bereich erwartet, dies bei einem erwarteten Cash-Flow in Höhe von rund 2.4 Mio. Franken.

Die Eigenkapitalquote (Anteil des Eigenkapitals am Gesamtkapital) liegt heute bei rund 72% und dürfte aufgrund der hohen Investitionstätigkeit in den kommenden Jahren auf 64% im Jahr 2025 sinken. Dies ist immer noch ein sehr guter Wert, sagt doch die Lehre, dass ein Unternehmen gut finanziert ist, wenn die Eigenkapitalquote über 30% liegt. 

Bei den Spezialfinanzierungen sind keine Gebührenanpassungen angezeigt, da diese über hohe Kapitalbestände verfügen, welche in den kommenden Jahren kontinuierlich abgebaut werden sollen.

Sissach, 25. November 2020

Der Gemeinderat

Für weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung: Lars Mazzucchelli, Vizepräsident, Finanzchef, Tel. 076 393 86 97 (Lars.Mazzucchelli@sissach.ch)

Zum Budget 2021