Willkommen auf der Website der Gemeinde Sissach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Rechnung 2020


Sissach: Jahresrechnung 2020 schliesst mit einem Gewinn in Höhe von 2.7 Mio. Franken ab

Die Erfolgsrechnung der Einwohnergemeinde Sissach weist für das Rech­nungsjahr 2020 einen Gewinn in Höhe von 2.7 Mio. Franken aus. Die Rechnung fällt damit deutlich besser aus, als budgetiert. Im Budget 2020 war lediglich ein Gewinn in Höhe von 1.4 Mio. Franken eingeplant.

Hauptsächlich tiefere Beiträge an den kantonalen Finanzausgleich (0.7 Mio. Fran­ken), höhere Einnahmen aus dem Betrieb der Inertstoffdeponie Strickrain (0.6 Mio. Franken) sowie tiefer als budgetiert ausgefallene Nettoaufwände für die Sozialhilfe (0.6 Mio. Franken) führten zu dem guten Ergebnis. Damit konnten auch die tiefer als budgetiert eingegangenen Steuererträge von natürlichen Personen (-0.7 Mio. Fran­ken) sowie höhere Beiträge an die KESB (0.3 Mio. Franken) und an Pflegeheime (0.3 Mio. Franken) mehr als kompensiert werden. Zusammen mit den Abschreibungen und weiterer liquiditätswirksamer Faktoren resultierte eine Selbstfinanzierung (Cash Flow) in Höhe von erfreulichen 4.6 Mio. Franken.

Die Nettoinvestitionen im steuerfinanzierten Bereich fielen mit 4.2 Mio. Franken etwas tiefer aus als budgetiert (5.3 Mio. Franken), was mit den noch nicht umgesetz­ten Projekten „Sanierung Musikschule“ und „Umgebung Schulhaus Bützenen“ zu­sammenhängt. Die grössten Investitionen im Berichtsjahr betrafen den neuen Dop­pelkindergarten Dorf (1.9 Mio. Franken), das neue Kunstrasenfeld (1.1 Mio. Franken) sowie die Sanierung der Mehrzweckhalle Bützenen (0.9 Mio. Franken).

Der Selbstfinanzierungsgrad betrug im Jahr 2020 robuste 108% (Budget: 60%). Es konnten 0.3 Mio. Franken Schulden abgebaut werden. Dies, obwohl im 2020 bei den Wasser- und Abwassergebühren ein einmaliger Rabatt von 50% gewährt worden war.

Die flüssigen Mittel inkl. kurzfristiger Finanzanlagen beliefen sich per Ende 2020 auf rund 14.2 Mio. Franken, die langfristigen Schulden verbleiben bei 8 Mio. Franken. Bezogen auf die Nettoverschuldung ist Sissach schuldenfrei und verfügt über ein Nettoguthaben in Höhe von 848 Franken pro Kopf.

Aufgrund der gewährten Rabatte auf Wasser und Abwasser konnten die hohen Be­stände der Spezialfinanzierungen um 0.6 Mio. Franken auf 17.9 Mio. Franken ab­gebaut werden.

Sissach, 10. Mai 2021
Der Gemeinderat

Für weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung:
Lars Mazzucchelli, Vizepräsident, Finanzchef, Tel. 076 393 86 97
(
Lars.Mazzucchelli@sissach.ch)

 

  • Druck Version
  • PDF