Willkommen auf der Website der Gemeinde Sissach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sissach - neue Landeskarte 1 : 25 000

Medienmitteilung vom 27.11.2019 des Bundesamtes für Landestopografie 'swisstopo'

Neue Landeskarten 1:25 000 für die Nordwestschweiz und den Jura

Im November sind elf weitere Blätter der neuen Landeskarte 1:25 000 für die Nordwestschweiz und den Jura erschienen. Sie decken das Gebiet der nördlichen Landesgrenze von Rodersdorf bis ins Fricktal und von der Stadt Basel bis zur ersten Jurakette ab. Die neuen Karten bringen Verbesserungen bei der digitalen Nutzung. Auch das Kartenbild wurde weiterentwickelt. Gleich bleibt die von den Kunden geforderte Qualität, der die Landeskarte ihren guten Ruf verdankt.

Mit visuellen Veränderungen wurde die Grafik der Landeskarte erstmals nach über 60 Jahren in wesentlichen Teilen weiterentwickelt. Die neuen Karten sind farbiger als bisher. So sind die Gemeindegrenzen violett und die Bahnlinien rot dargestellt. Auch das Strassennetz wird je nach Verkehrsbedeutung mit Farben unterlegt. Strassen sind entsprechend ihrer nutzbaren Breite dargestellt und können nach Hart- und Naturbelag unterschieden werden. Neu ist auch die Verwendung der Schweizer „Frutiger-Schrift“. Sie macht das Kartenbild insgesamt ruhiger und besser lesbar.

Neue Technik eröffnet neue Möglichkeiten

Die Inhalte für die Karten werden aus einer riesigen Geodatenbank abgeleitet. Damit können viele bisherige Prozesse automatisiert und die Kartennachführungen vereinfacht werden. Elektronisch können zudem verschiedene Karteninhalte wie Wald, Gewässer oder das Strassennetz neu auch separat genutzt und beliebig dargestellt oder mit Daten von Dritten verknüpft werden. Professionelle Anwenderinnen und Anwender können die digitalen Kartendaten nach ihren eigenen Bedürfnissen auswählen und bearbeiten. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für die Nutzung der swisstopo-Kartografie. Die neue Kartengeneration wird somit zum Landeskartenwerk der neuen Medien.

Weiterhin beste Schweizer Qualität

Trotz grundlegend neuem Aufbau und modernisierter Grafik wird das wichtigste Merkmal der Schweizer Landeskarten auch in Zukunft unverändert bleiben: Die von den Nutzerinnen und Nutzern geforderte und geschätzte hohe Qualität der Inhalte. Auch wenn viele Arbeitsschritte bei der Produktion automationsunterstützt erfolgen, stecken beim neuen Kartenwerk noch Handarbeit und minutiöse Qualitätskontrollen dahinter. Die Fels- und Reliefdarstellung, auf der sich der Weltruf der Schweizer Karten begründet, wird übernommen und aktualisiert. Dadurch bleibt der Charakter der bekannten Schweizer Landeskarte 1:25 000 erhalten.

Für Fragen:
Ruedi Bösch, Kommunikation swisstopo, + 41 58 469 01 27, ruedi.boesch@swisstopo.ch


Kartendeckblatt
 

Datum der Neuigkeit 6. Dez. 2019
  • Druck Version
  • PDF